SCHIMMEL HINTER DER VERTÄFELUNG


Schimmel hinter der Vertäfelung ist besonders kritisch, da er nicht oder erst zu spät zu sehen ist. Manchmal riecht es einfach nur muffig (siehe auch: Wie riecht Schimmel).
Gefährdet sind Räume mit problematischen Klimaverhältnissen, wie Küche, Badezimmer und Schlafzimmer. Die Problematik "Schimmel hinter der Vertäfelung" gibt es nicht nur bei der Wandvertäfelung an Außenwänden. Selbst Decken mit einer Deckenvertäfelung können anfällig für Schimmelbildung sein (siehe Beispielfoto: "Schimmel unter der Deckenvertäfelung in der Küche")

Was also tun, wenn man Schimmelpilze entdeckt hat?



Zunächst ist es ratsam, die Paneelen und ggf. die Unterlattung zu entfernen. Schimmel- und Stockflecken an der Decke bzw. an der Wand sind ebenfalls gründlich zu beseitigen (siehe auch: "Schimmel entfernen").





Auf den Fotos sehen Sie Schimmel, der sich unter einer Deckenvertäfelung in der Küche in der Nähe der Außenwand gebildet hat. Grund hier: Durch die einfache Unterlattung war keine ausreichende Luftzirkulation unter der Vertäfelung gegeben. Der Schimmel wurde hier zunächst mit einem chlorhaltigen Mittel abgetötet. Dann wurden die betroffenen Stellen noch mit einer Anti-Schimmelfarbe gestrichen (diese gibt es gebrauchsfertig zu kaufen, siehe auch unsere Produktseite "Mittel zum Schimmel entfernen").
Anschließend wurde eine Konterlattung angebracht, um die Luftzirkulation zu verbessern, damit sich nie wieder Schimmel hinter der Vertäfelung bilden kann.