SCHIMMEL IM SCHLAFZIMMER


Schimmel im Schlafzimmer ist keine Seltenheit! Von allen Zimmern im Haus / in der Wohnung gehört das Schlafzimmer zu den Räumen, die am häufigsten von Schimmel befallen werden. Ein erwachsener Mensch produziert beim Schlafen bis zu einem Liter Feuchtigkeit durch die Atmung und durch Schwitzen. Bei zwei Erwachsenen im Schlafzimmer verdoppelt sich die Menge entsprechend.

Diese Feuchtigkeit kondensiert dann an den kältesten Stellen im Raum. Gefährdete Stellen sind der Übergangsbereich vom Fußboden zur Außenwand, die Zimmerecken von Außenwänden und die Bereiche rund um das Schlafzimmerfenster.
Oft stehen auch wuchtige Schränke an der Außenwand. Ist hier keine ausreichende Zirkulation der Luft gegeben kann sich schnell Schimmel bilden. Positionieren sie daher möglichst keine Möbelstücke an den Außenwänden Ihres Schlafzimmers!



Um Schimmel im Schlafzimmer zu verhindern ist richtiges Heizen und Lüften sehr wichtig. Viele Menschen heizen ihr Schlafzimmer gar nicht oder viel zu wenig! Gerade im Winter nutzt das richtige Lüften nichts, wenn nicht auch richtig geheizt wird. Denn nur warme Luft kann ausreichend Wasserdampf aufnehmen.
Sparen Sie also nicht an der falschen Stelle, denn sonst haben Sie ganz schnell Schimmel im Schlafzimmer!